Wiedbachschule Bad Schwalbach.

Flexibler Schulanfang "Flexi"

Seit 2008 besteht an der Wiedbachschule  der „flexible Schulanfang“. Kinder der 1. und 2. Klasse werden in jahrgangsübergreifenden Klassen unterrichtet, sogenannten "Flexi-Klassen". Alle schulpflichtigen Kinder werden in die Flexi-Klassen eingeschult. Die Kinder können zwischen einem und drei Jahren in der Klasse verbleiben, wobei maximal zwei Schulbesuchsjahre gezählt werden. Kinder, die nach zwei Jahren im Flexi die Voraussetzungen für das dritte Schuljahr noch nicht gänzlich erfüllen, können ein drittes Jahr in der Eingangsstufe verbringen, in ihrem Tempo und an ihrem Lernmaterial weiterarbeiten, ohne „sitzen zu bleiben“. In den jahrgangsübergreifenden Klassen haben die Schulanfänger außerdem Lernpaten an ihrer Seite, die bereits das erste Schulbesuchsjahr hinter sich haben.  Dieses Helfersystem innerhalb der Klasse hilft allen Schülerinnen und Schülern im Flexi: das nochmalige Erklären von verstandenem Stoff festigt bereits Erlerntes und fördert das Sozialverhalten, Regeln werden nicht nur erklärt sondern auch vorgelebt.

Auch der Übergang in die 3. Klasse wird intensiv begleitet. In der 3. und 4. Klasse werden die vorher erlernten Methoden wie Tages- und Wochenplanarbeit weitergeführt. Um Schüler und Schülerinnen individuell fördern zu können, greifen Lehrkräfte auf differenzierende Maßnahmen zurück. Hierzu werden die Kinder in vielfältige Arbeitsformen (wie z.B. Tages- und Wochenplan, Lernen an Stationen, Lerntheken, Werkstattarbeit) eingeführt. Unterschiedliche Sozialformen, wie z.B. Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit erziehen zu eigenverantwortlichem und selbstständigem Lernen. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Wiederholungsrate bis zur 6. Klasse bei Kindern aus dem flexiblen Schulanfang geringer ist – die Kinder haben selbständiges Lernen gelernt und können es einsetzen.


Eine intensive Kooperation mit den Kindergärten und den Eltern durch Elternabende, Besuche der Kinder im Schulunterricht und gemeinsame Konferenzen lässt Lehrer und Schulanfänger schon vorab einen Eindruck gewinnen.