Wiedbachschule Bad Schwalbach.

Projekttag Sachunterricht

Am 5.2.2018 konnte man im roten Haus auf besondere Zeitreisen gehen, denn das große Thema zum Projekttag Sachunterricht war "Zeit".

So konnte man im Raum der Eulen durch das ganze Jahr 2018 reisen und sich auch einen eigenen Kalender für dieses Jahr herstellen.

Viel weiter in die Vergangenheit konnte man bei den Eichhörnchen reisen. Hier gab es viele spannende Experimente rund um die Steinzeit. Es wurde gemalt, geformt, gestaltet und die Steinzeit ganz praktisch erlebt.

Bei den Füchsen konnte man Zeit erleben. Stunden, Minuten, Sekunden wurden durch die verschiedensten Expermimente greifbarer gemacht und das Zeitgefühl auf die Probe gestellt.

Bei den Bienen konnte man mit der Natur durch das Jahr reisen. Wie verändert sich die Natur in den unterschiedlichen Jahreszeiten, was passiert in den Jahreszeiten und wieso gibt es sie überhaupt? Das alles wurde erforscht.

Alle Kinder des roten Hauses hatten bei der Zeitreise sehr viel Spaß und konnten miteinander viele schöne Experimente erleben.

Kreatives aus dem Kunstunterricht

Die Kinder der Eulenklasse haben sich im Kunstunterricht mit den Werken der französisch-schweizerischen Künstlerin Niki de Saint Phalle auseinandergesetzt. In Deutschland ist sie vor allem für ihre farbenfrohen "Nana"-Figuren bekannt. Von den schrillen, beeindruckenden Figuren haben sich die Kinder inspirieren lassen und tolle Kunstwerke geschaffen. Eine Bilderauswahl kann ab kommender Woche auch in unserem Treppenhaus bewundert werden.

Auch 2018 lernen wir von- und miteinander

Nach den Weihnachtsferien sind wir alle wieder gut in die Schule gestartet. Die Bienen lernen gerade die Adjektive neue kennen und da die Eulen bereits Experten auf diesem Thema sind, haben sie uns wieder einmal zum gemeinsamen Lernen eingeladen.

Zunächst ging es darum, passende Adjektive zu Frau Martin zu finden. Da haben wir doch ein gutes Ergebnis hinbekommen, oder?

Dann haben Eulen und Bienen in kleinen Teams gemeinsam Tierplakate erstellt und zu ihrem Tier passende Adjektive gefunden. Es wimmelte nur so von großen Hunden, süßen Einhörnern, kleinen Katzen, bunten Vögeln usw.

Ganz nebenbei haben wir auch das gemeinsame Präsentieren geübt. Toll, wenn man sich so gegenseitig unterstützen kann.

Wir freuen uns schon auf weitere Stunden.

Jetzt kann Weihnachten kommen

Am 20.12. fand das letzte Adventstreffen im roten Haus statt. Unglaublich, wie schnell 4 Wochen vergangen sind. Voller Vorfreude auf Weihnachten können nun bald die Ferien beginnen.

Die Eulenklasse hatte für das letzte Treffen die Weihnachtsgeschichte vorbereitet und alle Kinder lauschten gebannt der Erzählung.

Zum Schluss beendeten wir unsere Adventstreffen wie wir sie begonnen hatten - mit einer Spirale. Dieses Mal allerdings nicht aus Tannenzweigen sondern eine lebendige Spirale aus den Kindern des roten Hauses. Ein Licht leuchtet nun mitten unter uns und in ein paar Tagen feiern wir mit unseren Familien Weihnachten.

Adventsmorgen Teil 3

Heute haben uns die Bienen zum Adventsmorgen eingeladen.

Nachdem wir alle miteinander gesungen hatten, haben uns die Bienen einen kleinen Text zum Adventskranz vorgelesen und ein Lied mit Theater vorgeführt. So konnten wir etwas Neues über den Adventskranz lernen und gleichzeitig ein neues Lied hören.

Die Adventstreffen zeigen uns jede Woche "Weihnachten ist nicht mehr weit"!

Adventszeit im roten Haus

 

 

 

Die Adventszeit im roten Haus ist eine Zeit voller Überraschungen, gemeinsamen Erlebnissen und Vorfreude auf die Weihnachtszeit.

Jeden Mittwoch treffen wir uns nun in der Aula und stimmen uns auf die kommende Zeit ein. Am 29.11.17 haben wir gemeinsam den Brauch der Adventsspirale aufleben lassen. Begonnen haben wir mit einem gemeinsam Lied, danach haben wir die Adventsspirale aus Tannenzweigen zum Leuchten gebracht. Jeder durfte einzeln durch die Spirale laufen und ein Licht an der großen Kerze anzünden. Am Ende leuchtete unsere Advensspirale mit 100 Lichtern und die Augen aller anwesenden Kinder und Erwachsenen leuchteten ebenfalls.

Mit dem Licht, das wir aus der Adventsspirale mitnehmen, werden nun Zuhaus oder in der Schule die Adventskränze am nächsten Sonntag angezündet. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Mal sehen, was uns am 6.12.17 beim nächsten Adventsmorgen im roten Haus erwartet. Wir werden berichten

Eulen in TW

Wir haben in TW tolle Eulen gebastelt. Dazu haben wir zunächst am Webrahmen mit Wolle Teppiche hergestellt und sie anschließend mit Pappe und Filz beklebt. Die fertigen Eulen sind - wie wir - sehr individuell geworden und können sich wirklich sehen lassen!

Laternen basteln

Die Eulen und die Bienen sind mittlerweile schon richtig zusammengewachsen. Das gemeinsame Lesen und das gemeinsame Arbeiten in Mathematik oder Deutsch sind ein wertvoller Bestandteil unseres Alltages geworden.

Heute haben wir aber gemeinsam unsere Kreativität ausgelebt und bunte Laternen gebastelt. Dazu haben wir Kunst in der Aula gemacht. Das war wirklich mal eine tolle Abwechslung und wir konnten im Team viele künstlerische Ideen umsetzen.

Bisher sind unsere Laternen noch nicht fertig, was aber gar nichts macht, denn so werden wir noch einge Kunststunden mehr zusammen verbringen.

Wenn die dunkle Jahreszeit dann so richtig begonnen hat, werden unsere Laternen uns schönes warmes Licht verbreiten. Darauf freuen wir uns schon jetzt!

Team-Lesen

Jeden Donnerstag treffen sich die Bienen- und die Eulenklasse zum Team-Lesen. Ein Kind ist der Lesetrainer und muss mit seinem Finger auf den zu lesenden Text zeigen. Das andere Kind ist der Lese-Sportler und muss die Texte lesen. Natürlich hilft der Lesetrainer bei Schwierigkeiten, sodass wir mit- und voneinander lernen, besser zu lesen.

Auch die kleinen Bienen machen hier mit. Sie lesen Texte mit Bildern und müssen genau beobachten, wann sie ein Bild "vorlesen" müssen, sonst kann der Lesetrainer den Text nicht weiter lesen.

Da wir jeden Text 3Mal lesen, können auch die kleinen Bienen beim zweiten oder dritten Mal schon einige geschriebene Wörter selbst lesen. Da sind sie natürlich sehr stolz drauf und die Lesetrainer erst! So macht Lesen-Üben richtig Spaß und ganz nebenbei wachsen wir im roten Haus immer fester zusammen.

Groß und klein - so muss das sein!

Die großen Bienen lernen gerade im Deutschunterricht die Nomen kennen.

Die Drittklässler in der Eulenklasse wiederholen gerade die Nomen.

Was liegt da näher. als alle gemeinsam an dem Thema zu arbeiten. So kann man gleichzeitig wiederholen, neu entdecken und vertiefen.

Außerdem kann man so seine "alten Klassenkameraden" einmal wieder im Unterricht sehen und schon einmal in die dritte Klasse schnuppern.

Ein tolles Experiment, an dem alle etwas lernen können und wir sind uns alle einig:

DAS MACHEN WIR NUN ÖFTER!!!

Neues von den Eulen

Nach den Sommerferien starten wir mit unserer neuen Lehrerin, Frau Martin, durch und werden 2017/2018 sicher viel erleben.

Was wir in den vergangenen Schuljahren so erlebt haben:

Wir sind immer sehr fröhlich, wenn uns unsere Haustiere Montags oder Dienstags besuchen kommen. Wir finden die Tiere spannend: Hamster, Kaninchen, Axolotl, Schildkröte. Sie sind so süß und wir schreiben Steckbriefe über sie, damit wir wissen, wie die Tiere sind.

Medienerziehung

Im Computerunterricht lernen wir tippen mit Calli Clever, Lesen mit Rabe Antolin, E-Mails schreiben mit der Grundschulpost, Recherche mit FragFinn, und noch vieles mehr wie Texte schreiben, drucken, speichern und wie die Computersachen heißen mit Miss Hunter!

Wir auf der Burg Rheinfels

Frau Quan ist fit in EDV - wir aber auch!

Insektenschule

Alessandro hat uns seine Insekten-Sammlung gezeigt. Alle durften kucken! Danke!

Portrait-Zeichenschule

Jeden Freitag bekommen wir für die zwei "Arts and Crafts" Stunden Besuch. Mit Frau Müller bauen wir uns nämlich eigene Bilderrahmen für die Leinwände, die sie uns mitgebracht hat. Darauf zeichnen wir Portraits. Weil das gar nicht so einfach ist, üben wir erst in einem Lehrgang-Heftchen, dann auf Papier in groß, mittel, klein und auf Karton! Auch mit Acryl-Farbe auf die Leinwand pinseln üben wir noch, damit unsere Portraits richtig gut werden! Strichmännchen ade!

Projekttag Mathematik

Mit Pentominos und Würfeln beschäftigten sich die Kinder aus dem roten Haus am Projekttag Mathematik. Bauen und Legen machte viel Spaß und Einiges zum Entdecken gab es auch. Mit den großen und kleinen Partnern probierten die Kinder viel aus und sie arbeiteten zusammen. "Das machen wir gerne wieder!" hieß es schon gleich von den Eichhörnchen, Eulen, Bienen und Füchsen.

Im Rahmen eines großen Naturschutzprojektes zur Förderung der Bechsteinfledermaus machte der Naturpark Rhein-Taunus ein besonderes Erlebnis für die Eulenklasse möglich. Bei dem Projekt, gefördert über das Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, stellt die Wissensvermittlung rund um die „Biologische Vielfalt“ einen zentralen Projektbaustein dar.

Der Naturpark-Ranger Frank Friedrichs besuchte die Schulklasse am Vormittag und brachte den Kindern das Thema anhand der Bechsteinfledermaus näher. Er begeisterte die Kinder mit beeindruckenden Fotos und informierte kindgerecht über Aussehen, Lebensraum, Jagdstrategie und Nahrung dieser heimischen Waldfledermausart. Die Kinder erfuhren, warum die Bechsteinfledermaus im Sommer mit ihren Jungen alle paar Tage die Baumhöhle, die sogenannten Wochenstuben, wechselt und deshalb rund 40 Habitatbäume hat. Sie lernten auch sehr humorvoll und aktiv, dass eine Bechsteinfledermaus jede Nacht bis zu 4.000 Mücken fressen muss und dabei immer ganz aufmerksam ist, damit sie alle 2-3 Sekunden Beute machen kann, um ihre Jungen aufzuziehen und einen ausreichenden Fettvorrat für den Winterschlaf anzulegen – Herr Friedrichs demonstrierte dies mit Gummibärchen!

Am Ende vom Tag reflektierten die Kinder über den Projekttag. Max, Helena, Alessandro und Yusuf erklärten dem Ranger, dass ihnen Alles viel Spaß gemacht hat! Am Besten fand Quentin das Fledermauspuzzle und das Exponat mit dem Fledermaus-Skelett. Leo meinte, das Tollste war auch das Fledermausbuch, das Herr Friedrichs für jedes Kind zum Bearbeiten mitgebracht hatte. Hochzufrieden verabschiedeten sich die Kinder mit einem lauten „Dankeschön“ und „Goodbye“ von Frau Divivier vom Bechstein-Projektbüro und dem Naturpark-Ranger Herrn Friedrichs.

Derartige Angebote möchte der Naturpark Rhein-Taunus auch zukünftig den Schulen im Rheingau-Taunus-Kreis und der Stadt Wiesbaden anbieten. Dies ist auch eines der potentiellen Arbeitsgebiete im Ökologischen Bundesfreiwilligendienst, der im Naturpark wieder ab Juli/August für 12 Monate geleistet werden kann. Hier sucht der Naturpark noch nach einer/m interessierten SchülerIn, die/der Lust hat den Zweckverband im kommenden Jahr zu unterstützen – Kontakt 06126-4379.

Fassnachtsparty!

Am Veilchendienstag haben wir gefeiert und es so richtig kracken lassen! Toll sahen wir aus und das ganze rote Haus hat mitgemacht! Es gab eine Polonaise und ein cooles Stop-Tanz-Spiel mit lustiger Musik. Wir haben uns echt ausgepowert und hatten wieder viel Spaß mit unseren kleinen Partnern!

Masken basteln

Weil Frau Müller uns tolle Vorlagen mitgebracht hat, hatten wir viel Spaß beim Masken basteln!

Kinozeit mit Löwenzahn und der Fledermaus!

Gleich morgens kam uns die Löwenklasse besuchen. Dann haben wir das Whiteboard angemacht und zusammen Löwenzahn gekuckt. Er hat uns viel über die Fledermaus erzählt und wir fanden sie so süß! Sie sind gar nicht gefährlich und wir freuen uns schon sehr auf unsere Fledermauswanderung im September! Das wird toll!

Wir gehören zusammen!

Wenn wir singen und tanzen, dann merken wir es von ganz alleine: Wir gehören zusammen! Und dann legen wir wir uns im Kreis die Arme über die Schultern und schunkeln bis der Pop-Song vorbei ist!

Die Eulen berichten von der Schule

Gesunde Ernährung im Sachunterricht macht Spaß!

- von Yusuf

 

Es war sehr schön mit den Trommeln und Shakeeggs. Das war ganz toll.

Es war das beste Halbjahr! Happy New Year! Danke!

- von Ajla

 

Wir haben eine Trommel gemacht. Das war einfach. Es hat Spaß gemacht.

Die Perlenteppiche haben wir gemacht und wir haben gebastelt. Das war toll!

Frau Jäger hatte Geburtstag. Sie hatte einen Eulenkuchen dabei. Es war toll.

- von Vjola

Gesunde Ernährung

Unsere Verdauung beginnt im Mund, weil wir dort Speichel haben. Viel Obst und Gemüse und ganz wenig Zucker, das ist gesundes Frühstück! Denn das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Wir freuen uns über unsere leckeren und lustigen Frühstücksteller und unsere Zähne freuen sich auch über den zuckerfreien Vormittag!

Eine Woche voller Samstage

Unser Theaterbesuch war einfach nur KLASSE! Auf dem Spielplatz haben wir vorher noch getobt und das Sams hat im Theater dauernd Witze gemacht. Wir waren begeistert und riefen laut: "Zugabe!" und dann es gab auch eine.

Kunst und (textiles) Werken

Im Werken und textilen Werken - beide Bereiche gehören zum Fach Kunst - waren wir in diesem Halbjahr sehr motiviert und fleißig. Wir haben nicht nur Instrumente gebaut sondern auch Perlenteppiche gewoben, Windlichter gestaltet, Eierwärmer geflochten, Salzteigplätzchen ausgestochen und bemalt, Weihnachtsbilder gestaltet und Eulen und Fledermäuse gebastelt. Mit Fotos von unseren Werkstücken haben wir ein Buch gemacht.

 

Wir machen einen Rap und hören uns selbst auf CD!

Offene Bühne und Weihnachtsfeier

Es war schön, dass wir so viele tolle Vorführungen machen konnten. Wir hatten ein super Publikum - begeisterte Schüler bei der offenen Bühne und beeindruckte Eltern bei der Weihnachtsfeier. Das wollen wir unbedingt nochmal machen!

Instrumentenbau im Werkunterricht

Viele neue Instrumente für das Musizieren in unserer Klasse haben wir im Werken selbst gebaut! Jetzt haben wir 20 Trommeln, 14 Klanghölzerpaare, 1 Regenmacher, 26 Shakeeggs und ein Cajon der Marke Eigenbau, mit denen wir lustige Lieder spielen können.

Unsere hübschen Windlichter mit Eulen durften wir schon mit nach Hause nehmen. Die Saltzteigplätzchen, die wir gebacken und bemalt haben, schmücken als Christbaumschmuck die Tannenbäume in der Schule und in ein paar Tagen auch unsere Weihnachtsbäume zu Hause.

Eulenkuchen

Frau Jäger hatte Geburtstag und hat für uns einen Eulenkuchen gebacken.

Der war so lecker! Wir haben alles restlost aufgegessen.

Lesen ist cool

Jeden Montag dürfen wir mit Frau Jäger im Computerraum Antolin machen. Das Lesen macht dann richtig Spaß. Wenn man alle Quizfragen richtig beantwortet, bekommt man eine grüne Ampel und für Lesefleiß kriegen wir bunte Bilder! Wir haben außerdem jede Woche echt witzige Geschichten, die man nur zu zweit abwechselnd lesen kann. Damit üben wir betontes Lesen und unsere Bauchmuskeln üben vor Lachen mit!

Dann waren wir noch bei einer Lesung im Kurhaus. Da kam eine Autorin und hat uns ihr Buch vorgelesen, es hieß "Mein Freund Salim" und es handelte von einem Flüchtlingskind. Wir waren sehr beeindruckt von der Geschichte und haben auch noch darüber geredet.

Der Kontrabass

Herr Kräkel hat uns ein Instrument vorgestellt. Wir durften sogar auch mal versuchen, einen Ton zum machen! Das war spitze!

Gesunde Ernährung

Wir haben im Sachunterricht Versuche gemacht, um herauszufinden, in welchen Lebensmittel viel Fett drin ist. Wir waren überrascht, wo überall Fett und wo andere Flüssigkeit drin ist.

Archiv der Bienenfüchse 2013-2015

Lesen mit den Bienen und Füchsen

Als große Patenkinder haben wir mit den Bienen und Füchsen (Flexis) aus dem roten Haus in der Schulbücherei drei Lesestunden veranstaltet. Wir haben vorgelesen und manchmal wollten die Kinder auch selbst vorlesen, dann haben wir zugehört und geholfen.

James Rizzi Häuserfront

Sie ist vier Meter lang, es hängen 22 Häuser daran und schmückt nun unseren Werkraum!

 

Die Künstler: Marlin, Leon, Youness, Felix, Dersim, Alex, Richard, Diego, Otto, Jakob, Ben, Manprit, Nazmi, Leon, Berke, Jana, Anna, Angi, Gianina, Samira, Marina, Zoi.

Angelina berichtet über den Fototermin

Wir sind morgens nach unten gelaufen zum Klettergerüst um ein Klassenfoto zu machen. Danach sind Gianina, Samira, Angi, Anna und Marina in die Aula gerannt um Einzelfotos und Freundefotos zu machen Wir haben verrückte Posen gemacht und hatten Spaß!

Radfahrausbildung

Bei der Radfahrausbildung sind wir ausgezeichnet worden!

Für unsere Eltern

haben wir schöne Türschilder aus Salzteig gebacken! Ihr habt euch sehr gefreut.

Marina und Samira berichten über das Pizza backen

#am 1.4.2015 haben wir unten in der Küche Pizza und Kekse gebacken. Bei der Pizza konnte man verschiedene Pizzen backen. Bei den Keksen hatten wir Zitronen Teig. Wir hatten sehr viel Spaß.

Verkehrserziehung

Der Polizist zeigt uns sicheres Fahrradfahren.

Unser eigener Film!

Werbung

Wir haben gelernt, was Werbung ist und dass es auch Werbung für Spenden und Werbung für Produkte gibt. Wir wissen auch, dass Werbung oft nicht die Wahrheit über die Produkte sagt, wie zum Beispiel bei der Schuhwerbung, wo ein Kind mit den tollen neuen Schuhen das Hochhaus hochlaufen kann.Wir haben Plakatwerbung, Internetwerbung und zwei Werbespots gemacht.

So heißt diese Internetwerbung, die wir hergestellt haben: Banner, Skyscraper, Ballonwerbung, Pop-Up. Wenn man auf solche Werbung draufklickt, kriegt man Werbung oder Spam und vielleicht kostet es auch Geld. Manchmal ist es aber auch gut, wenn man sein Geld gibt, weil man kann dann Spenden für Kinder in Afrika oder andere gute Zwecke. Die Plakate haben wir aufgehängt und die Werbespots haben wir auf dem Whiteboard angekuckt.

Gesundes Frühstück

Besuch an der NAO - Bericht von Marina

Am 16.1.2015 sind alle vierten Klassen zum Schnuppertag in die Nikolaus-August-Otto-Schule gegangnen, auch meine Klasse. Als wir an der NAO angekamen, mussten wir alle warten, bis Timo, Jasper und Leon kamen. Sie führten uns durch die NAO. Sie sagten uns, dass wir in den Pausen nicht in den Gebäuden sein dürfen, sonst bekommen wir einen Tadel. Wenn man zu viele Tadel hat, dann wird man aus der Schule rausgeschmissen. Am Ende haben wir in der Aula eine Vorführung gesehen.

Weihnachten

Die 4c hat beim Weihnachtssingen und an der Klassenweihnachtsfeier ein Weihnachtsgedicht vorgeführt.

Gedicht

Samira berichtet über das Weihnachtsmärchen

Am Freitag den 12.12.14 waren wir in Mainz. Wir haben im Theater die Schneekönigin gesehen. Es hat mir sehr gefallen. Wir sind mit dem Bus gefahren. Leider haben wir keine Autogramme gekriegt. Das Theater war wunderschön.

Wir zeigen den Kindern aus dem roten Haus Experimente zum Weltall!

30.09.2014

Dersim berichtet über das Weltall

Ich und meine Freunde haben über das Weltall viel gelernt. Über die Erde, über den Mars, über Merkur, Venus, Saturn, Uranus, Neptun, Jupiter und über den Mond und die Sonne. Wir haben super viel Spaß gehabt. Wir sind in Teams geteilt, ich z. B. mit Alexander. Wir recherchieren über den Mars, weil der so schön rot und orange ist. Wir machen alle sogar große Plakate!

Angelina berichtet von den ersten zwei Schulwochen

Die ersten zwei Wochen waren toll. Es soll keinen Streit mehr geben. Streite machen nur Ärger. Jetzt beginnen die ersten Wochen!

15.07.2014

Angelina berichtet über Kunst

Wir haben in TW einen Vogel gebastelt. Ich habe meinem eine rote Schleife mit gelben Flügeln und Punkten gemacht.

24.06.2014

Dersim berichtet über seine Werkarbeit

In Werken habe ich eine Lernuhr gebaut. Das hat Spaß gemacht. Das, was ich in Werken gemacht habe, habe ich ganz allein gemacht. Aber das Schwierigste war die Uhr, weil ich da sehr viel Sägen musste. Ich habe auch noch einen Igel, einen Stern und natürlich auch die Uhr gemacht. Ich habe mir mit meinem Freund Alex gegenseitig geholfen. Das Schönste war das bunte Osterhuhn, das ich auch in Werken gemacht habe.

24.06.2014

Alex berichtet über seine Werkarbeit

Ich habe eine Uhr, die nur mir gehört, elbstgemacht und das fand ich toll! Aber es war nicht nur die Uhr, die ich im Werken gemacht habe, sondern auch viele andere Sachen. Zum Beispiel einen Igel, ein Huhn, ein Spiel. Aber das hätte ich nicht geschafft ohne meinen Freund Dersim.

20.06.2014

Youness berichtet über die Bundesjugendspiele

Ich freue mich jedes Jahr auf die Bundesjugendspiele. Das macht mir sehr viel Spaß. Wir hatten Glück mit dem Wetter gehabt, es war nicht zu heiß und nicht zu kalt. Das Werfen macht mir am meisten Spaß, danach Sprinten, danach das lange Laufen und zum Schluss das Springen.

18.06.2014

Bundesjugendspiele

Bei den Bundesjugendspielen haben wir uns alle richtig angestrengt. Einige Kinder durften bei der Siegerehrung nach vorne, denn sie haben Ehrenurkunden bekommen. Wir haben Weitwurf, Weitsprung und Sprint gemacht. Den Ausdauerlauf hatten wir in der Sporthalle schon trainiert. Der beste Läufer ist 8 Sekunden schnell gewesen, der weiteste Sprung aus der Klasse war 3,76 Meter und der weiterste Ballwurf ging 30,5 Meter weit! Toll, dass so viele Kinder und Eltern mitgemacht haben. Herzlichen Glückwunsch an alle!

17.06.2014

Besuch im Schweinestall

Auf dem Bauernhof haben wir gelernt, dass die Schweine gezüchtet werden. Es gibt also immer kleine Ferkel, die wieder neu von dem Mutterschwein geworfen werden. Einige Schweine waren trächtig und einige Schweine waren zwar klein aber schon 6 Wochen alt, die durften wir auch streicheln. Wir wissen jetzt auch, dass die Schweine Weizenkörner fressen - den Weizen haben wir auf den Feldern auch gesehen.

 

12.06.2014

Schuhe selbst machen

Im Textilen Werken haben wir uns eigene Schuhe genäht. Die Herstellung war ein bisschen knifflig aber sie passen an die Füße! Cool!

05.06.2014

Richard berichtet vom Gottesdienst

Heute sind wir in die Martin-Luther-Kirche gegangen. Dort haben wir viele schöne Lieder gesungen. Und ein paar kurze Aufführungen und Gedichte haben wir gesehen und gehört. Die Kirche sieht zwar von außen klein aus, aber von innen ist es dort gemütlich!

04.06.2014

Viel Glück in der neuen Schule!

Gestern musste sich leider unsere Mitschülerin Jessica von uns verabschieden. Wir waren sehr traurig, denn Jessi war immer sehr nett zu uns uns sie hat immer ihre Versprechen gehalten. Wir wünschen dir viel Glück und werden dich vermissen! Deine Bienenfüchse

04.06.2014

Richard berichtet über den Tag:

In den ersten beiden Sportstunden sind wir in der Turnhalle in Fünfer-Gruppen gelaufen. Anschließend haben wir unsere Zeit gesagt bekommen. Danach hatten wir zwei Stunden Deutsch und haben für unsere Deutscharbeit am Freitag geübt. Zum Schluss haben wir in Religion zusammen Lieder gesungen.

02.06.2014

Diego berichtet über das Rote Haus Treffen:

Am Montag hatten wir das Rote Haus Treffen. Wir haben den Klassen-Rap gesungen und dann noch das rote Haus Lied. Es hat Spaß gemacht!

Alex und Angelina berichten über Erste Hilfe:

Als Erstes haben wir besprochen, was wir tun, wenn etwas passiert. Dann nach der Pause haben wir den Notrufgelernt. Es hat Spaß gemacht! Frau Schwalm hat gesagt, wir dürfen nie aus Spaß anrufen. Dann haben wir gespielt, was wir tun sollen, wenn jemand in Ohnmacht gefallen ist. Es war voll cool. Dann haben wir uns gegenseitig den Arm verbunden.

Ich fand Erste Hilfe echt toll und ich habe viel gelernt, was ich noch nicht wusste.

23.05.2014

Richard berichtet über den Obstsalat:

Am Freitag haben wir Obstsalat gemacht. Leider hat sich jemand beim Früchte schneiden geschnitten. Zum Schluss haben wir den Obstsalat doch noch fertig gekriegt. Er hat lecker geschmeckt!

06.05.2014

Fasanerie

Wir sind gemeinsam mit der 4c in die Fasanerie nach Wiesbaden gefahren. Dort haben wir eine Ralley gemacht und sogar eine Bärenfütterung und eine Wolfsfütterung gesehen. Die Wölfe waren sehr schüchtern und schnell wieder weg. Der Luchs hat uns dafür aber noch beeindruckt. Außerdem konnten wir Schafe streicheln.

04.07.2014

Voll Rotes Haus!

Wir haben gemeinsam einen Monatskreis gemacht. Alle vier Klassen aus dem Roten Haus trafen sich in der Aula. Dort wurde den Geburtstagskindern aus dem Monat April ein gemeinsames Ständchen gebracht. Wir haben von den Bienen Rote-Haus-Nachrichten gehört und mutige Füchse haben ein Gedicht aufgesagt. Die 3c hat mit allen zusammen ein Spiel gespielt, bei dem man Sachen mit den Händen machen musste. Am Besten war unser neues Lied über das Rote Haus, das Frau Pfeiler für uns gemacht hat. Das hat voll gerockt!