Wiedbachschule Bad Schwalbach.

Projekttag Sachunterricht

Am 5.2.2018 konnte man im roten Haus auf besondere Zeitreisen gehen, denn das große Thema zum Projekttag Sachunterricht war "Zeit".

So konnte man im Raum der Eulen durch das ganze Jahr 2018 reisen und sich auch einen eigenen Kalender für dieses Jahr herstellen.

Viel weiter in die Vergangenheit konnte man bei den Eichhörnchen reisen. Hier gab es viele spannende Experimente rund um die Steinzeit. Es wurde gemalt, geformt, gestaltet und die Steinzeit ganz praktisch erlebt.

Bei den Füchsen konnte man Zeit erleben. Stunden, Minuten, Sekunden wurden durch die verschiedensten Expermimente greifbarer gemacht und das Zeitgefühl auf die Probe gestellt.

Bei den Bienen konnte man mit der Natur durch das Jahr reisen. Wie verändert sich die Natur in den unterschiedlichen Jahreszeiten, was passiert in den Jahreszeiten und wieso gibt es sie überhaupt? Das alles wurde erforscht.

Alle Kinder des roten Hauses hatten bei der Zeitreise sehr viel Spaß und konnten miteinander viele schöne Experimente erleben.

Schnuppertag an der NAO

Am Freitag, den 19.01.2018, haben wir, die Klasse 4c, die Nikolaus-August-Otto-Schule besucht. Am Anfang wurden wir begrüßt und das Schulorchester hat uns etwas vorgespielt. Dann durften wir in den Unterricht reinschnuppern. Physik, Latein und Musik waren die Unterrichtsfächer für uns. Bei Herrn Hunz in Physik machten wir ein Experiment. Latein hatten wir bei Frau Schwarz, und sie hat uns über griechische Götter erzählt. Musik hatten wir auch noch. Musik ist der Schwerpunkt an der NAOS. Ich hatte an diesem Tag sehr viel Spaß.

Von Suzana Woide, 4c

Adventsmorgen Teil 3

Heute haben uns die Bienen zum Adventsmorgen eingeladen.

Nachdem wir alle miteinander gesungen hatten, haben uns die Bienen einen kleinen Text zum Adventskranz vorgelesen und ein Lied mit Theater vorgeführt. So konnten wir etwas Neues über den Adventskranz lernen und gleichzeitig ein neues Lied hören.

Die Adventstreffen zeigen uns jede Woche "Weihnachten ist nicht mehr weit"!

Der Nikolaus ist zu Besuch

Am 6.12.17 war es wieder soweit: Das rote Haus traf sich zur gemeinsamen Adventszeit in der Aula. Leider konnten die Eulen heute nicht dabei sein, da sie zur Autorenlesung eingeladen waren.

Aber dafür kam ein anderer spannender Gast zu uns zu Besuch: DER NIKOLAUS! Große Kinderaugen und offene Münder waren zu sehen, als der Nikolaus tatsächlich durch die Tür kam. Das war eine große Überraschung!

Gerade erst hatten die Kinder der Eichhörnchenklasse uns die Geschichte des heiligen Nikolaus erzählt und dann stand er doch persönlich vor der Tür und dann hatte er auch noch für alle Klassen einen kleinen Sack mit Geschenken dabei! Das war wirklich toll.

Ehrensache natürlich, dass wir ihm auch ein paar Lieder gesungen haben, wo er doch extra den weiten Weg auf sich genommen hat.

Jetzt warten wir schon gerspannt auf das nächste Advenstreffen in der Aula am 13.12.2017

Adventszeit im roten Haus

 

 

 

Die Adventszeit im roten Haus ist eine Zeit voller Überraschungen, gemeinsamen Erlebnissen und Vorfreude auf die Weihnachtszeit.

Jeden Mittwoch treffen wir uns nun in der Aula und stimmen uns auf die kommende Zeit ein. Am 29.11.17 haben wir gemeinsam den Brauch der Adventsspirale aufleben lassen. Begonnen haben wir mit einem gemeinsam Lied, danach haben wir die Adventsspirale aus Tannenzweigen zum Leuchten gebracht. Jeder durfte einzeln durch die Spirale laufen und ein Licht an der großen Kerze anzünden. Am Ende leuchtete unsere Advensspirale mit 100 Lichtern und die Augen aller anwesenden Kinder und Erwachsenen leuchteten ebenfalls.

Mit dem Licht, das wir aus der Adventsspirale mitnehmen, werden nun Zuhaus oder in der Schule die Adventskränze am nächsten Sonntag angezündet. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Mal sehen, was uns am 6.12.17 beim nächsten Adventsmorgen im roten Haus erwartet. Wir werden berichten

Werken in der Eichhörnchenklasse

Das sind die Ergebnisse aus dem Werkunterricht, die wir vor den Herbstferien gegipst haben. Viele von uns haben sich getraut, sich mit nassen Gips-Binden das Gesicht „belegen“ zu lassen. Zu allererst mussten wir uns allerdings dick mit Fettcreme eincremen.

Erstaunlich, wie schnell der Gips trocknet! Wir waren froh, als dann tatsächlich alles wieder abging von der Haut. Einige haben sich selbst oder ihrem Partner eine Hand eingegipst. Da mussten wir vorsichtig sein, dass beim „Ausziehen“ alle Finger drangeblieben sind.

Stadtrundgang durch Bad Schwalbach

Wir sind jetzt „die Großen“ im roten Haus. Das ist unser letztes Jahr an der Wiedbachschule. In der zweiten Schulwoche haben wir bei einem Stadtrundgang Bad Schwalbach erkundet und viel Interessantes von Frau Vogel erfahren.

www.bad-schwalbach.de/inhalte/1029179/fuehrungen/index.html

Neues von den Eichhörnchen

In den Sommerferien tanken wir Kraft für das Schuljahr 2017/2018. Das wird unser letztes Jahr an der Wiedbachschule werden.

Was wir in den vergangenen Schuljahren so erlebt haben:

Fassnachtsparty!

Teamzeit - Wir wachsen zusammen

Schon seit Beginn des Schuljahres haben wir immer "Teamzeiten" in unseren Schultag eingeplant. Hier lösen wir gemeinsam Rätsel, kaufen im Kaufladen ein oder müssen gemeinsam eine Aufgabe bewältigen. Jede Tischgruppe muss hierbei eigene Lösungen finden und sich so absprechen, dass jedes Kind eine passende Aufgabe hat und somit alle gemeinsam an einem Ziel arbeiten. Das hilft uns sehr, ein Klassen-Team zu sein.

Im Januar 2016 war unsere Teamaufgabe in Kunst beispielsweise das Gestalten eines Fensters. Jede Tischgruppe fertigte eine Skizze an und bemalte ein Fenster im Klassenraum. Hier musste man gut aufeinander achten und sich genau absprechen, damit das Bild allen gefällt.

So sind tolle Kunstwerke entstanden. Wir haben auch gemerkt, dass jeder so wie er ist wichtig ist und seine Stärken hat. So konnten große Kinder weit oben malen, kleinere bemalten die unteren Bildhälften. Es ist also niemand "zu groß und niemand zu klein", wir sind alle richtig und können Hand in Hand arbeiten!

Eine Woche voller Samstage

Unser Theaterbesuch war einfach nur KLASSE! Auf dem Spielplatz haben wir vorher noch getobt und das Sams hat im Theater dauernd Witze gemacht. Wir waren begeistert und riefen laut: "Zugabe!" und dann es gab auch eine.

Die Perlenteppiche der Eichhörnchen

Zauber der Adventszeit

Auch bei den Eichhörnchen wird die Adventszeit besonders gelebt und gestaltet. So beginnen wir jeden Tag im Dunklen nur bei Kerzenschein in einem gemütlichen Adventskreis. Hier wird dann auch immer eine Überraschung aus dem Adventskalender gelüftet.

Was versteckt sich hinter unseren Türchen in diesem Jahr? Entweder Klassenüberraschungen, Teamaufgaben, Vorlesezeiten oder kleine Geheimnisse. Das ist jeden Morgen eine spannende Zeit.

Schon von unserem ersten Türchen waren wir völlig begeistert, denn in der Küche erwartete uns Frau Heimberger! Wir hatten sie nun schon lange nicht mehr gesehen und freuten uns sehr über diese Überraschung. Zusammen haben wir dann leckere Plätzchen gebacken, die wir uns hin und wieder schmecken lassen.

Jetzt warten wir schon gespannt auf den 11.12.15, denn an diesem Tag wird es zum ersten Mal eine offene Bühne an der Wiedbachschule geben und das rote Haus darf auftreten. Das wird ein tolles Erlebnis werden.

Könnt ihr uns in unseren Gipsmasken erkennen?

Unser Start in die vierte Klasse

Unglaublich aber wahr, für die Eichhörnchen hat nun das letzte Jahr an der Wiedbachschule begonnen. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit und sind gespannt, was wir alles erleben werden.

In den ersten beiden Schulwochen haben wir uns voll auf das soziale Lernen konzentriert. Jeden Tag mussten wir eine Teamaufgabe lösen, zum Beispiel geheime Vertrauens- Parcours aufbauen, durch die man blind geführt wurde. Wir haben auch Gipsmasken in Gruppenarbeit angefertigt und sind uns dabei sehr nah gekommen. Gemeinsam klappt einfach alles besser.

Miteinander haben wir auch an Ideen gearbeitet, die das ganze rote Haus verbinden werden. Schon im Treppenhaus kann man das gut erkennen, denn wir haben alle Klassentiere an die Fensterscheiben gemalt. Außerdem haben wir viele tolle Haus-Aktionen geplant, mit denen wir die Bienen, Füchse und Eulen überraschen werden.

Im Sachunterricht sind wir gleich mit der Radfahrausbildung ins vierte Schuljahr gestartet, daher sind wir jetzt alle fit im Straßenverkehr! Die gemeinsamen Unterrichtsstunden mit den Polizisten der Jugendverkehrsschule waren sehr aufregend für uns. Leider hat uns der frühe Schnee im Oktober einen Strich durch die letzte praktische Einheit gemacht. Aber für das Wetter kann ja niemand etwas und Schnee war natürlich auch eine schöne Überraschung für uns!

Gesunde Ernährung

Ins neue Jahr 2015 wollen wir gesund starten, damit wir alle fit für das zweite Halbjahr in der dritten Klasse bleiben! Im Sachunterricht haben wir uns daher mit gesunder Ernährung beschäftigt. Wir haben nicht schlecht gestaunt, wie viele Zuckerwürfel in einem Schokoriegel oder in „gesundem“ Saft stecken. Mit unserer Ernährungspyramide können wir genau sehen, was unser Körper braucht und was wir eigentlich nicht brauchen. Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien, Kohlenhydrate, Eiweiß usw. mit all diesen Themen sind wir nun etwas mehr vertraut als vorher. Daher können wir nun auch die Tabellen mit den Inhaltsstoffen auf Lebensmittelverpackungen besser verstehen. Mit der Ernährungsberaterin Frau Werner haben wir ein gesundes Frühstück zubereitet, das einen zuckerfreien Schultag garantiert, richtig lecker schmeckt und uns allen gut tut. Läuft euch nicht auch beim Anblick dieses Sandwiches das Wasser im Mund zusammen?

10.01.2015

Unser erstes Halbjahr

Als wir nach den Sommerferien in die 3c gekommen sind, war das schon sehr aufregend. Plötzlich waren wir keine Bienen, Füchse oder Raben sondern ein ganz neues Klassenteam. Schnell war klar: Wir brauchen einen neuen Namen für uns! Mit viel Recherchearbeit und einer Abstimmung war der auch dann gefunden:

Dürfen wir uns vorstellen? Wir sind die Eichhörnchen!

In unserem ersten Halbjahr haben wir viel erlebt. Gleich zu Beginn konnten wir bei einer Autorenlesung teilnehmen, wobei der Autor gar nicht nur gelesen sondern auch sehr viel gesungen hat. Er hat auch viel Quatsch mit uns gemacht. Das war natürlich doppelt lustig.

Wir hatten ein mittelalterliches Kennenlernfest mit unseren Eltern und Geschwistern, waren auch im Theater in Wiesbaden, haben gemeinsam leckere Plätzchen gebacken und sind auf der Eisbahn gefahren. All diese Aktivitäten haben uns dabei geholfen, uns besser kennenzulernen und ein Team zu werden. Natürlich haben wir auch viele neue Themen im Unterricht durchgenommen: wir rechnen jetzt bis 1000, haben Tinto in Deutsch neu entdeckt, sind Experten was das Mittelalter und die Ritter angeht und noch Vieles mehr. Fragt uns doch einfach danach, wenn ihr neugierig seid!

Schön ist auch, dass wir 3x in der Woche gemeinsam mit den Viertklässlern in unserem Haus Lesen üben, so lernen wir, uns gegenseitig zu helfen und uns zu unterstützen.

Auch mit den Füchsen haben wir schon gemeinsam etwas erlebt: sie haben uns zu einem Theaterstück in ihren Klassensaal und zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen. So sind wir im ganzen Haus unterwegs und lernen uns kennen. Das macht uns viel Spaß. Die 4c hat uns auch schon zu einer Planeten-Ausstellung eingeladen. Hier konnten wir viele interessante Sachen über das Planetensystem lernen und die Viertklässler standen uns als Experten zur Verfügung. Ein spannendes Erlebnis für uns alle.

Wir sind gespannt, was uns das zweite Halbjahr bringen wird!