Wiedbachschule Bad Schwalbach.

Puppenbühne der Polizei

Wenn die Puppenbühne des Polizeipräsidiums Westhessen zu Gast bei den Flexiklassen der Wiedbachschule ist, helfen die Kinder der Flexiklassen begeistert Kinderkommissar Leon, Kasper und Wusel "richtig" über die Straße zu gehen.
Der rote Vorhang öffnet sich  endlich und es erscheinen Peter und Wusel mit der roten Nase. Wusel denkt, zum Überqueren der Straße muss man sich den Spruch merken: "Nach oben und nach unten schauen!". Empörung bei allen Kindern! Also ist es wohl besser, wenn der kleine Peter auf der Bühne auf  Polizeikommissar Leon hört und nicht auf den roten Wusel. Der Auftritt hat einen ernsten Hintergrund: Der Weg zur Schule bleibt für Kinder gefährlich. Um den Kindern den sicheren Schulweg zu bereiten sind vor allem die Eltern gefragt,  denn sie sind das Vorbild, so die Verkehrspolizisten. Die Puppenspieler Gabriele und Armin sind polizeipädagogisch ausgebildet, verfügen über fundierte Kenntnisse aus ihrem polizeilichen Alltag, die sie mit in die Arbeit mit den Kindern einfließen lassen und haben das Talent die SchülerInnen zu faszinieren. Das kleine Publikum erlebt die Geschichte von Kommissar Leon, der die Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam macht, mit allen Sinnen und Gefühlen. Die Puppenspiel-Verkehrspolizisten sind jedenfalls Polizisten, die mit begeistertem Applaus nach jedem Einsatz verabschiedet werden.

 


Zum Zeitungsbericht der vergangenen Polizei-Puppenbühne