Wiedbachschule Bad Schwalbach.

Leselöwen - Lesewettbewerb

Kinder, die in die vierte Klasse gehen, können sich beim Lesewettbewerb beweisen. Dafür müssen sie sich in drei Kompetenzen bewähren:

  • Textverständnis
  • Lesetechnik
  • Textgestaltung


Jeder darf einen bekannten, selbstausgewählten Text vorlesen. Die Königsdisziplin ist es anschließend, einen unbekannten Text
aus dem Stehgreif zu präsentierten.

 

Nächster Lesewettbewerb: Ankündigung folgt

  

Lesewettbewerb der 4. Klassen 2015

Die besten Vorleser der vierten Klassen der Wiedbachschule messen sich beim jährlichen Vorlesewettbewerb

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der Wiedbachschule traten die zwölf besten Leser der  vierten Jahrgangsstufe gegeneinander an. Die Aufregung war den Kindern und auch den Mitschülerinnen und Mitschülern, die zur Unterstützung dabei waren anzumerken. Heike Reimann (Schulleiterin) und Lisa Schütz (Fachleiterin Deutsch) führten durch den Wettbewerb und drückten allen Kindern fest die Daumen. Eine außerschulische Jury, bestehend aus Personen, denen die Leseförderung der Kinder am Herzen liegt, beurteilte die Lesevorträge. Christel Berta, Carla Zeh (Lesepatinnen), Heike Leneke (Buchhandlung am Rathaus) und Ulla Kalter (Büffelwelt) bewerteten das Textverständnis, die Lesetechnik und die Textgestaltung. Die Kinder stellten ein Buch ihrer Wahl vor und lasen daraus eine vorbereitete Textstelle. Danach wurde ihnen ein unbekannter Text vorgelegt. Alle Kinder haben dieses Jahr ausgesprochen gut gelesen. Die Jury hatte es daher schwer, die Gewinner zu benennen. Viktoria Lange (4d) überzeugte mit ihrem Lesevortrag die Jury in besonderem Maße, knapp gefolgt von ihren Mitschülern Tim Stelmach (4c), der den zweiten Platz belegte und Jannes de Jong (4a), der sich dritten Platz erlas. Die Gewinner erhielten eine Urkunde des Loewe Verlags und durften sich ein Buch aussuchen.